Aus alt mach neu

2018-11-14T13:12:12+00:00November 14, 2018|

Für einen großen weltweit tätigen Industriekunden haben wir in der Vergangenheit bereits zahlreiche Projekte durchgeführt. Im September 2018 scannten wir für diesen Kunden nun an zwei Tagen ein tragendes Stützenpaar einer oberirdischen Koksgasleitung. Dabei handelt es sich zunächst um eine beispielhafte Messung, deren Ergebnis darüber entscheidet, ob wir auch die übrigen 30 – 40 Stützen mit einer identischen Messmethode dokumentieren werden.

Ziel unseres Kunden ist es, die alten Rohrleitungen zu sanieren. Ein Statik-Büro errechnet anhand unserer Messergebnisse, ob die Stützen das zukünftige Gewicht problemlos tragen können. Die hierfür notwendigen Berechnungen basieren auf unseren Auswertungen. Im Oktober und November 2018 haben wir aus den Scandaten ein hochpräzises AutoCAD 3D-Modell entwickelt, aus dem wiederum 2D-Schnitte durch die Stützen generiert werden können. Und: Die Genauigkeit unserer Modellierung schließt jedes Detail von der Niete bis zur Wandstärke des Stahlbaus ein und ermöglicht so die präzise statische Berechnung der alten Stützen.

Es gibt noch viele Trassenkilometer, die bisher nicht berücksichtigt sind, aber zukünftig verstärkt in den Fokus der Betrachtung rücken werden. In Kürze entscheidet sich, ob und wie die weiteren Messungen durchzuführen sind.
Laut Plan schließen wir die Arbeiten für dieses Testprojekt noch im November ab.