Viele Quadratmeter

2019-07-19T13:13:21+02:0019. Juli 2019|

Neben den großen und oftmals herausragenden Aufträgen, über die wir als PV ANSPERGER mbH regelmäßig berichten, realisieren wir auch kontinuierlich die vergleichsweise klassischen Aufgaben einer Planungs- und Vermessungsgesellschaft. Doch auch diese summieren sich zu bemerkenswerten Ergebnissen. So haben wir innerhalb des ersten Halbjahres 2019 rund 50.000 Quadratmeter Gebäudebestand vermessen. Bürogebäude, Rathäuser, Schulen und Parkhäuser, die wir mit terrestrischen und mobilen Scannern erfassten. Die daraus resultierenden Daten verarbeiten wir für unterschiedliche Anwendungen weiter. So erhielten unsere Kunden zum Teil die reinen Scandaten. Andere brauchten daraus generierte Grundrisse und Schnitte. Und wieder andere Kunden bekamen ein dreidimensionales Gebäudemodell nach Building-Information-Modeling-Standard (BIM).

Im Verlauf unserer Messarbeiten stehen wir auch immer mal wieder vor kleinen oder größeren Herausforderungen. So besaß zum Beispiel ein Bürogebäude mehrere hundert Türen, von denen jede einzelne mit einem eigenen Schließsystem ausgestattet war. Der Mitarbeiter des Unternehmens begleitete uns daher nicht nur mit einem gigantischen Schlüsselbund. Die Räume zum richtigen Zeitpunkt zu öffnen und wieder zu schließen war zeitgleich eine logistische Hürde, die unsere Messarbeiten vor Ort erheblich erschwerte. Umgekehrt gab es im ersten Halbjahr 2019 auch spannende Highlights, wie die Vermessung eines historischen, denkmalgeschützten Rathauses, bei dem wir von außen mit einem Copter die Fassadenansichten aufnahmen und währenddessen im Inneren mit dem 3D-Laserscanner arbeiteten.

Dies alles sind Streiflichter unserer Aufgaben, die von der souveränen Routine leben, und die wir zugleich für jeden Kunden individuell ausrichten. Manches ist groß, manches ist klein – Präzision gilt jedoch für jedes Projekt.