Vermessung der Gunne in Paderborn

In den vergangenen Wochen hat die PV ANSPERGER mbH ein Projekt für den Hochwasserschutz realisiert. Von der Erkrather Dr. Pecher AG erhielt das niederrheinische Vermessungsunternehmen den Auftrag, die Gunne zu vermessen – einen Lippezufluss, der den Stadtteil Elsen in Paderborn durchfließt und die Hauptentwässerung für den gesamten Stadtteil darstellt. Bei diesem Projekt [...]

2021-06-07T17:57:51+02:0022. Mai 2017|

Schon wieder Zuwachs bei Fam. Scanner

Seit rund 11 Jahren vermisst die PV ANSPERGER mbH verschiedenste Objekte mit Hilfe von 3D Laserscannern. Nun hat das Vermessungsunternehmen abermals in diesen Bereich investiert und den dienstältesten, 2009 erworbenen Scanner durch einen neuen Faro Focus3D X 130 HDR ersetzt. Zwar ist der technische Oldie noch voll funktionsfähig, kann aber [...]

2021-06-07T17:58:45+02:0027. Februar 2017|

Schülertage bei der PV ANSPERGER mbH

Am 16. Februar 2017 waren Schüler des Grafschafter Gymnasiums aus Moers zum Berufs-Orientierungstag bei dem Vermessungsunternehmen aus Kamp-Lintfort zu Gast. Wie in den zurückliegenden Jahren durften Schüler der 8. Klasse vorher aus einer Vielzahl unternehmerischer Angebote aus der Region ihr Wunschunternehmen für die Exkursion auswählen. 13 Schüler hatten sich ganz [...]

2021-06-07T17:58:54+02:0017. Februar 2017|

Vermessen aus der Vogelperspektive

Die Nische in einer Fassade, das Ausmaß einer Schüttguthalde ... es gibt Vermessungsdetails, deren Erfassung selbst für einen statischen 3D-Scanner schwierig bis unmöglich sind. Daher hilft mitunter ein Perspektivwechsel der besonderen Art: Also beschäftigt sich die PV ANSPERGER mbH nun auch mit 3D-Modellen aus Luftbildern. Dazu werden bei einer Befliegung [...]

2021-06-07T17:59:13+02:0018. Januar 2017|

Erstes QGIS-Projekt abgeschlossen

Die PV ANSPERGER mbH hat im Herbst 2016 die Geodateninfrastruktur der Wasserverbund Niederrhein GmbH (WVN) vom proprietären System auf QGIS umgestellt. Das Projekt begann im Mai 2016, als die PV ANSPERGER mbH den Auftrag erhielt, für die WVN eine Alternative zum bestehenden GIS zu finden. Aus einer Auswahl von verschiedenen [...]

2021-06-07T17:59:22+02:005. Januar 2017|
Nach oben